Dolibarr ERP & CRM ist eine optimale, moderne leicht zu bediendende browserbasierte Software um Ihr Unternehmen oder Ihren Verein zu managen.

 

Dolibarr ist eine OpenSource Software und deshalb lizenzkostenfrei nutzbar.

 

Die ersten Codezeilen wurden im Jahr 2002 in Frankreich vom ursprünglichen Software Entwickler als Open Source Community Projekt freigegeben. Das Projekt wird immer noch durch eine freiwillige Entwickler Community weiterentwickelt. Mehr als 200 Entwickler, in vielen Ländern arbeiten mit. Das Projekt wird von einem Internationalem Committe verwaltet unter der Leitung von einem Projektleiter.

Die Internationale Dolibarr Foundation sowie lokale Dolibarr-Vereine unterstützen das Projekt.

 

Dolibarr kann

... als Desktop-Applikation auf einem einzelnen Arbeitsplatz
... als Intranetlösung auf einem eigenen Server
... als Webserver auf einem virtuellen oder dedizierten Server
... als "Software as a Service" in einer Cloud
betrieben werden.
 
Egal ob Sie Dolibarr als Intranet, Webserver oder SaaS nutzen, sie haben weltweit(Internet) Zugang zu Ihren eigenen Daten.
 
Diese Webseite ist das offizielle Portal des Dolibarr Projektes und bietet verschiedene aktuelle Informationen, ein Benutzer-Forum, eine Live-Demo sowie eine Vielzahl von Screenshots an. Weitere Informationen für Softwareentwickler und Power-User finden Sie unter www.dolibarr.org (englisch) oder der Wiki Seite (mehrsprachig).
 
...
 
 

----->PROBIEREN SIE auf unserem DEMOSERVER <-------

 

 

 

Verpassen Sie keine News mehr, abonnieren sie unseren den RSS Feed

Neuigkeiten...


Am 6.12.2019 traf sich die deutschsprachige Dolibarr Community zum zweiten Mal in Wien zum Erfahrungsaustausch. 

 

16 TeilnehmerInnen diskutierten im stylishen Ambiente des Co-Working Space zi8 über verschiedene Themen.

 

So stellte zuerst Jean Heimburger (tiaris) die Community Tools und das Forum als die Kommunikations-Plattform für die deutschsprachige Community vor. Danach wurde dann - angeregt durch Guido Schratzer - über die Möglichkeiten zur Mitarbeit an der Übersetzung der Texte in Dolibarr diskutiert. Für alle, die noch nicht wissen, wie das funktioniert - alles Infos dazu findet ihr hier: https://wiki.dolibarr.org/index.php/Translator_documentation

 

Dann folgte der Höhepunkt der Veranstaltung: Laurent Destailleur (eldy), der Projektleiter von Dolibarr, stellte die neuen Funktion von Dolibarr 11 im Rahmen einer Web-Session vor. Die Aufzeichnung davon könnt ihr direkt am Ende des Artikels ansehen.

 

Nach einer kurzen Kaffeepause tauschten dann die TeilnehmerInnen ihre Erfahrungen mit verschiedenen Dolibarr Einsatzgebieten und Use-Cases aus. Vom automatisierten Mahnwesen bis hin zu Fragen rund um Backup und Disaster-Recovery wurden verschiedenste Themen reflektiert.

 

Für alle, die an der Entwicklung eigener Module interessiert sind, folgte dann von mir eine kurze Einführung zum Thema "Mudule Builder". Im Zuge einer Live-Demo wurde ein einfacher Modul (Fuhrparkmanagement) gemeinsam erstellt.

 

Als letztes Thema wurde dann von Jean das neue digitale Schulungszentrum, das sich derzeit im Aufbau befindet vorgestellt.

 

Aufgrund des tollen Feedbacks der begeisterten TeilnehmerInnen haben wir dann auch gleich beschlossen, auch 2020 wieder einen Doliday zu organisieren.